Skip to main content

Lernkarten – Das digitale Lernerlebnis.

Persönlich. Wirkungsstark. Gehirnfreundlich.

Wir definieren die Zukunft des digitalen Lernens neu: Allianz, Daimler, Volkswagen, Vodafone, Sixt, OBI, Coca-Cola, AOK, Volksbank – sie alle setzen bereits auf unsere Lernkarten. Wann bist Du dabei? Keine Sorge, die Lernkarten sind kompatibel mit Eurem LMS. Unsere Kunden haben alle ein LMS und nutzen zusätzlich die Lernkarten. Wir sehen die Lernkarten als Ergänzung zu “Lernverwaltungs-Systemen”, denn wir kümmern uns vor allem um die Learning Experience. Verwalten können die Learning-Management-Systeme bereits hervorragend.

Die 8 Anwendungsbereiche der Lernkarten

1. Als moderne E-Learning Alternative

2. Als MicroLearning

3. Als Videoplattform

4. Als Transfer-App

5. Als Quiz

6. Als Wissensdatenbank

7. Als Performance-Support-System

8. Als Social Expert Channel


3 entscheidende Gründe für die Lernkarten

1. Kreativ und effizient mit dem Autorentool

Unsere Lernkarten-Software ist so einfach, dass Du nach 15 Minuten Video-Schulung bereits Lernkarten erstellen kannst – und eine neue Lernkarte in nur 1 Minute fertig hast.

  • Einfache und intuitive Bedienung – leichter als Word!
  • Noch schneller geht’s mit selbst erstellten Vorlagen.
  • Kein Speichern notwendig. Du siehst sofort, was Du geändert hast.
  • Alle erstellten Karten sind ohne Zusatzaufwand optimiert für Smartphone und Tablet.
  • Natürlich SCORM-kompatibel.


2. Die beste Learning Experience für Lerner

Wer braucht schon 3.840 Features, die nur verwirren? Wir fokussieren lieber auf echte Learning Experience für den Lerner, um eine hohe Akzeptanz zu erreichen.

  • Kein Gießkannenprinzip, sondern adaptives Lernen: Jeder Lerner bekommt exakt die Inhalte, die er braucht.
  • Cleveres Learning on-demand hilft, überladene E-Learnings zu vermeiden.
  • Ideal für Verhaltenstrainings durch Gesprächs- und Business-Simulationen.
  • Spaß und Leichtigkeit mit der Lernkarten QuizApp.
  • Alle Antworten immer in der Hosentasche dabei, dank perfektem Smartphone-Zugang (optional).


3. Fokus auf Umsetzung mit der Transfer-App

Die neue Stärke des E-Learning heißt nicht Wissen auf Vorrat, sondern Transferbegleitung. Ohne sie kommt in Zukunft kein wichtiges Verhaltenstraining mehr aus.

  • Im Handumdrehen eine Transfer-App selber designen.
  • Die TransferApp begleitet den Lerner im Alltag mit hilfreichen Impulsen.
  • Ein automatischer Reminder hilft dem Lerner, an der Umsetzung dranzubleiben.
  • Fürs treffsichere Konzipieren gibt es ein Transferdesign-Toolkit, gemeinsam entwickelt mit führenden Experten.


Persönliche Vorführung vereinbaren

Kai Prenner

Du hast noch Fragen?

Frag Kai

Kai Prenner
Customer Happiness Manager

0211-54 5559 86 (gut erreichbar von 9-17Uhr)
k.prenner@bildungsinnovator.com